Dachdeckerei

Die Freiheit des Dachdeckers ist immens: Der Arbeitsplatz ist abseits konventioneller Werkbänke oder Werkstätten und immer am höchsten Teil eines Gebäudes. Jedoch ist auch dieser Teil jeglichen Witterungen ausgesetzt, was den Arbeitsalltag erschweren kann. Ähnlich einem Bergsteiger können wir nur mit Einverständnis des Wetters, den höchsten Teil „erklimmen“ und die Arbeit verrichten. Dieses ständige Ringen mit der Natur und die Freude nach abgeschlossenen Projekten ist immer wieder eine neue Herausforderung.

Wie auch ein Bergsteiger muss der Dachdecker wichtige Sicherheitsvorkehrungen treffen, um seinen Arbeitsalltag reibungslos zu gestalten. Das sichere Umsetzen von Gelerntem garantiert ein regendichtes Dach für einige Jahrzehnte. Diese vielen schönen Erlebnisse im Leben eines Dachdeckers bereiten uns große Freude.

Spenglerei

Die Fertigkeit eines Spenglers setzt viel Erfahrung voraus. Die Kunst der Spenglerei wird oft über Generationen weitergegeben und kann nicht nur in der Berufschule erlernt werden. Das Können eines Spenglers zeichnet sich dadurch aus, welche unterschiedlichen Möglichkeiten in der Blechbearbeitung er anzubieten hat. Jede Spenglerarbeit ist eine wiederkehrende Herausforderung. Dichtheit und Schönheit von Spenglerarbeiten setzt zwei Dinge voraus: Das nötige Knowhow und die Liebe zum Detail, denn die dünnen Bleche verzeihen keine Fehler und jede Kerbe, Delle oder Beschädigung ist sofort sichtbar und ein optischer Mangel. Der Umgang mit dem Element Wasser ist zudem ständig ein Spiel und eine Kunst. Sämtliche Bleche, Rinnen, Rohre, Wandanschlüsse und Übergangsbleche sollten im Idealfall das Wasser rasch ableiten und in den Kanal befördern. Diese Herausforderungen motivieren und begeistern uns immer wieder neu. 

Zimmerei

Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung am Dach und aus Liebe zum Handwerk war es naheliegend, den Naturbaustoff „Holz“ in unser Programm (Portfolio) aufzunehmen. Der Baustoff Holz mit seinen unendlich vielen positiven Eigenschaften hat uns schon immer fasziniert – von der Naturbelassenheit bis hin zu dem gesundheitlichen Nutzen auf den Menschen.

Auch die Bäume konnten über tausende Jahre hinweg ihre Fähigkeiten verbessern. Durch Gespür und durch Miteinbezug der alten Holzbau-Traditionen (inklusive richtiger Schlägerung der Bäume) können wir die positiven Eigenschaften des Holzes nutzen und an jene weitergeben, die Interesse daran haben. Wir sehen uns auch als Botschafter der Natur, denn in Zeiten von Polystyroldämmung, Kunstfasern und Bauchemie im Hausbau werfen wir auch ein Auge auf die nächste Generation. Wir setzen auf den Naturbaustoff Holz, denn:

- Holz wächst nach,

- Holz schont die Umwelt,

- Holz fördert die Gesundheit.